Dienstag, 28. März 2017

Marled Magic Mystery Shawl Knit Along

Also eigentlich stricke ich ja an meinem Frühlingsjäckchen, hier und hier hatte ich darüber berichtet. Dann ist mir die Wolle ausgegangen und in der Zeit, in der ich auf die nachbestellten Knäuel gewartet habe, musste ich natürlich etwas anderes stricken...

Das war nicht schlau, denn dieses Tuch hat Suchtfaktor....

Ich bin irgendwann bei Ravelry auf diesen Knit-Along von Stephen West gestoßen. Und da ich nicht nur seine Tücher liebe, sondern auch gerne immer mal wieder etwas stricke oder nähe, von dem ich zu Beginn nicht weiß, wie es am Ende aussieht, habe ich mir mal die Anleitung gekauft, Wolle zusammengesucht und losgestrickt. Und es macht großen Spaß!

Die Anleitung (die inzwischen komplett erschienen ist) wurde im März im wöchentlichen Rhythmus versandt, jeden Freitag ein Teil mit zwei Sektionen, insgesamt vier Teile. Bei Ravelry gibt es schon ganz viele schöne Exemplare zu sehen. Gut geeignet für die Anleitung sind viele Wollreste, die ich auch verwende. Es sind durchweg Reste von Alpaka Garn, zum Teil mit Beimischungen in gedeckten Farben und etwas Mohair.

Ganz so weit gekommen bin ich noch nicht:
Ich habe Teil 1 mit den ersten beiden Sektionen fertig: Rechts das gestreifte Teil mit dem Lochmuster, links anschließend das Teil mit dem Perlmuster. Gerade stricke ich an dem Patentmuster-Teil ganz links in weiß-rosa. Dieses gehört zum zweiten Teil, Sektion eins.

Frau Nahtzugabe strickt auch mit und zeigt ihre Fortschritte. Ihr Tuch wird sehr schön!

Nun zum Creadienstag!

Montag, 20. März 2017

FJKA - Zwischenstand

Liebe Mit-Strickerinnen!

Seit gestern ist der Linktool auf dem MeMadeMittwoch-Blog für die Frühlingsjäckchen geöffnet und zu finden sind viele schöne (halbfertige!) Jäckchen, die uns hoffentlich in absehbarer Zeit den nahenden Frühling versüßen!

Naja, im Moment ist hier im südlichen Niedersachsen vom Frühling nichts zu spüren, es regnet und stürmt. Genau das richtige Wetter, um hoffnungsvoll weiter zu stricken!

Wie schon hier berichtet stricke ich das Zopfmuster-Jacke von Rosa P.  aus der Drops Cotton Merino in Burgunderrot und bin nach wie vor sehr begeistert von der Anleitung und der Wolle. Die strickt sich superflott, ich stricke sie allerdings mit 3,5 mm und nicht - wie angegeben mit 4 mm.


Die Passe ist fertig und ein Ärmel. Zur Zeit stricke ich am Rumpf, denn - leider, leider - meine Wolle wird nicht reichen! So habe ich heute zwei Knäuel für den zweiten Ärmel nachbestellt und hoffe auf die gleiche Partie oder jedenfalls eine sehr ähnliche...


Ein kleines Bißchen muss noch dran, dann wird die Jacke wohl lang genug sein. Und wenn die restliche Wolle da ist, geht der zweite Ärmel sicherlich auch schnell.

Den ersten Ärmel habe ich mit einem Nadelspiel in Runden gestrickt, wie angegeben. Allerdings habe ich den Ärmel quasi auf links gezogen,  so dass ich nur rechte Maschen in Runden stricken musste und nicht linke, wie in der Anleitung angegeben. Das geht bei mir schneller!

Jetzt bin ich gespannt auf Eure Werke!

Donnerstag, 16. März 2017

Tasche Lotti vom Kreativlabor

Nach dieser freien Anleitung vom Kreativlabor Berlin habe ich mir eine neue Handtasche genäht: "Lotti".

Sie ist aus Kunstleder in schwarz und oliv mit einem bunten Taschenfutter, Baumwollgurten und Reißverschluss.

Die Anleitung ist leicht verständlich und die Tasche ist einfach und schnell genäht.

Ich frage mich jetzt nur, wie sich das Kunstleder im Praxistest bewährt. Mal abwarten.

Jedenfalls ist die Tasche für mich und daher zeige ich sie bei RUMS.

Montag, 13. März 2017

Auf den Nadeln im März 2017

 



Endlich ist mein gestreiftes Tuch mit dem Ajourmusterrand fertig. Es war ein wenig langweilig zu stricken, mal abgesehen von dem Rand, deshalb hat es so lange gedauert. Ich hatte die Anfänge hier - schon im Januar! - gezeigt.






Gestrickt aus einem Alpaka-Seiden-Gemisch in altrosa und khakigrün, nach der Anleitung "Dream stripes"von hier, ein freier Ravelry-Download.

Aber jetzt ist es fertig! Es ist kuschelweich und warm und gefällt mir sehr gut!
















 
Und gleich geht es weiter mit dem Frühlingsjäckchen "Jacke mit Zopfmuster" von Rosa P. und einer dunkelroten  Cotton-Merino von Drops.

Das habe ich im rz auf den Nadeln!

Mittwoch, 8. März 2017

Ginkgo Shirt

Um den Wolljersey von Lillestoff bin ich lange herum geschlichen, bis ich ihn endlich im Lagerverkauf mitgenommen habe und zu diesem Shirt verarbeitet habe.
 Genäht habe ich den Schnitt "Shirt St. Moritz" von der Schnittquelle in Größe 40.
 Nach diesem Schnitt habe ich schon diverse Shirts genäht, die teilweise schon aussortiert werden mussten. Ein bißchen tricky ist es, den Kragen an die eckige Form gleichmäßig anzunähen, mit Heften und ein bißchen Übung klappt das aber auch und dann fällt der Kragen schön.

Mein neues Ginkgo-Shirt zeige ich heute auf dem MeMadeMittwoch-Blog. Dort führt Nina mit einem so schönen Kleid den Reigen am Weltfrauentag an! Leider kann ich aber mit einem Pussy Hat nicht dienen. So toll ich diese Aktion auch finde: Ich trage keine Mützen!

Dienstag, 7. März 2017

Carpet Bag als Kulturtasche

Nach der Anleitung von Griselda/Frau Machwerk habe ich mir eine neue Kulturtasche genäht. Die "Carpet Bag". Mit bärtigen Hirschen!


Die Tasche zu nähen ist wirklich einfach und die Anleitung ist sehr ausführlich und gut zu verstehen.

Ich habe festen, japanischen Baumwollstoff für die Außentasche genommen und diese mit Vlieseline 620 bebügelt. Die Innentasche ist aus Wachstuch, die Taschen auch aus dem Baumwollstoff der Außentasche. Dazu Kunstleder.

Die Taschenbügel ließen sich sehr gut in die Tasche einschieben und verschrauben.

Das ist ein einfaches und schnelles Projekt und das Ergebnis lässt sich sehen! Als nächstes plane ich die größere Handtasche mit Taschenbügel Größe L aus einem Frida Kahlo Stoff vom Stoffmarkt Hannover!

Aber erstmal zeige ich die Kulturtasche beim Creadienstag und den Dienstagsdingen. 

Sonntag, 5. März 2017

FJKA 2017 - Erster Zwischenstand

Nach meinem ersten Post zum Thema "Frühlingsjäckchen-Knit-Along"  von hier habe ich mich verhältnismäßig schnell für ein Muster entschieden und auch schon angefangen zu stricken.

Nach meinen Schwierigkeiten, die Anleitung für den "Whippet" zu verstehen, wollte ich gerne nach einer deutschen Anleitung stricken, gerne von oben  nach unten. So fiel meine Wahl auf das Jäckchen mit Zopfmuster von Rosa P. und ich bin ziemlich begeistert. 

Die Cotton-Merino von Drops strickt sich richtig gut und ergibt ein gleichmäßiges Strickbild. Die Anleitung ist gut beschrieben und lässt sich super stricken. Vor allem, wenn man erstmal alles durchliest und begriffen hat, dass man gleichzeitig auf die Zunahmen an den Raglanärmeln, die Musterschrift und die Knopflöcher achten muss. Gerade letztere vergesse ich gerne.

Soweit bin ich bisher gekommen:
Ich stricke jetzt mal fleißig weiter und hoffe, bis Ostern ein neues Jäckchen für den Osterspaziergang fertig zu stellen!

Alle weiteren Inspirationen hier auf dem MeMadeMittwoch-Blog mit Luise und Sylvia, die uns mal wieder super betreuen!